Samstag, 5. Januar 2013

Die Kane-Chroniken - Die rote Pyramide

Englisches Cover
Deutsches Cover
von Rick Riordan
Hardcover: 18,90€
607 Seiten (inkl. Glossar mit Begriffserklärungen)
ISBN 978-3-551-55587-8
Verlag: Carlsen
Band 1 einer Reihe
Originaltitel: The Red Pyramid - The Kane Chronicles, Book One




Inhalt:

Sadie und Carter sind Geschwister. Carter lebt bei seinem Vater, einem Ägyptologen, Sadie sieht ihn nur zweimal im Jahr. Und dann gehen sie ausgerechnet an Weihnachten in ein Museum?!? Aber dann haben es die Geschwister auf einmal mit Seth zu tun, dem ägyptischen Gott des Chaos. Und der hat auch noch seine 4 Geschwister mitgebracht...

Rezension:

Das Cover finde ich sehr schön. Darauf sieht man Sadie, Carter und Seth. Im Hintergrund ist der Chaossturm, der gegen Ende vorkommt und die rote Pyramide (oder ich irre mich gerade und es ist etwas ganz anderes).

Der Schreibstil war wie schon bei Percy Jackson sehr gut und auch die Götter verwenden "moderne Wörter". Hieroglyphen kommen natürlich auch vor und man kann sich manchmal auch ein Bild davon machen, wie sie aussehen.

Sadie fand ich am Anfang eher oberflächlich und voreilig. Allerdings lernt man sie im Laufe der Geschichte näher kennen und am Ende war sie mir schon viel sympathischer. Da Carter am Anfang von sich erzählt, merkt man, wie anstrengend es für ihn war, ständig hin und her zu reisen. Daher konnte ich auch Sadies Meinung nicht verstehen, dass er es eigentlich viel besser gehabt hätte.

Die Idee mit dem Aufnahmegerät fand ich sehr gut. Carter und Sadie zeichnen ihre Geschichte auf und dabei kommen auch ein paar lustige Kommentare, zum Glück nicht zu viel, sonst wäre es vermutlich nervig geworden. Allerdings merkt man vom Schreibstil her nicht wirklich, dass zwei unterschiedliche Personen erzählen.
Am Ende hat Sadie deswegen die Chance ihre Handlung zu erklären, die ihr im Nachhinein und dem Leser sehr dumm und naiv erscheint. Das fand ich sehr gut, denn ich glaube, hätte sie es nicht erklärt, würde ich dem Buch nur drei oder vier Sterne geben.

Im Anhang ist ein Glossar, der nochmal verschiedene Begriffe und Götter erklärt. Außerdem werden dort nochmal die verwendeten ägyptischen Wörter/Hieroglyphen erklärt. Dort ist auch ein Nachwort des Autors, der erklärt, was es wirklich gab und was nur Fiktion ist.

Ich habe allerdings die Befürchtung, dass die Handlung im nächsten Band ähnlich wie bei Percy Jackson ist: Mit Apophis (der Chaosschlange) als Kronos und Seth als Luke.


Fazit:

Ein geniales Buch, das ich jedem nur empfehlen kann! Der Schreibstil ist top und es bleibt fast durchgehend spannend.
 

Deutsches Cover von www.carlsen.de
Englisches Cover von www.rickriordan.com

Kommentare:

  1. ich habs auch schon gelesen und fand es super warte schon auf den nächsten teil.
    lg stefie

    AntwortenLöschen
  2. Habe das Buch auch gelesen, aber irgendwie hatte es mich nicht so angesprochen^^ Naja, Geschmäcker sind verschieden

    PS: Vllt. kannst du dein Captcha ausstellen. Das hindert die Leute Kommentare zu machen, weil es etwas nervig ist Zahlen und Buchstaben einzugeben ;)

    Bei Blogger unter Einstellungen --> Posts und Kommentare --> Sicherheitsabfrage

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, das ist seltsam...
      Die Sicherheitsfrage steht bei den Einstellungen auf "Nein", ist also ausgeschaltet.

      Löschen